Kategorien
Allgemein

Diese Welt

In einer Welt,
in der anders sein normal ist
und normal sein krank.
In einer Welt,
in der Liebe legal ist,
doch der Liebende schon versank.

Zeichnung von Anna Pohlmann

In einer Welt,
in der Soldaten schlachten
und als Helden gefeiert werden,
doch die Opfer missachten.
In dieser Welt,
in der keiner erkennt
wie blind wir sind.
In der keiner benennt
was uns ausmacht
doch so langsam verrinnt.

In einer Welt von Menschen beherrscht,
wie soll ich da glücklich sein?
Muss ich erst ihre Meinung teilen?
Egoistisch sein?
Geld verteilen, meinen Glauben verbreiten
oder Kriege bestreiten?

Kann ich mich wehren?
Mein Leben gestalten
ohne es zu beschweren.
Rennen ohne mitzuhalten,
Singen, sie dazu bringen
zu sehen…
Loszugehen und Frieden finden.
Den Besitz zu überwinden
und stattdessen Leute an sich zu binden.

Doch wer würde sich schon ändern.
Kraft aufwenden,
statt einfach weiter zu schlendern.
Ich steh in dieser Welt
und es ist nicht so, als könnt‘ ich einfach geh‘n.
Als könnt‘ ich losgehen und neue Welten seh‘n.
Oder die Macht übernehm‘n
und alles bestehende 
neu versehen…

 246 total views

Kategorien
Allgemein

Die Umwelt-AG der TSH

Seit Ende Februar gibt es an der TSH die Möglichkeit eine AG zu wählen!

Unter diesen AGs ist auch die Umwelt – AG. Die Leitung dieser AG hat Frau Stais, sie hat sechs weitere Mitglieder. Die Umwelt – AG beschäftigt sich mit allen Umweltthemen. Unter den bisherigen Projekten ist besonders das, was ich euch vorstelle, ein sehr Spannendes gewesen. Die Schülerinnen der AG haben nämlich ein Mülltagebuch geführt: Hierbei haben sie dokumentiert, welchen und wieviel Müll sie an einem Tag produzieren. Ein weiteres Projekt war die Müllsammelaktion, bei der die Schülerinnen Müll in ihrer Umgebung gesammelt haben. 

Alter Metallschrott

Bei der Müllsammelaktion wollten die Schülerinnen und ihre Lehrerin in erster Linie auf die Verschmutzung unserer Umwelt aufmerksam machen und zweitens haben sie gelernt, dass Plastik nicht verrottet, sondern in Mikroplastik zerfällt. Dieses Mikroplastik sickert in den Boden und kann über das Wasser anschließend in unseren Körper gelangen. 

Die Ausbeute der Sammelaktion

Ganz schön ekelig!

Die Umwelt – AG plant bereits auch schon weitere Projekte zum Wohl unserer Umwelt. Zum einen hat sie über die Osterferien bei einem Wettbewerb, der sich „Trashbusters“ nennt mitgemacht. Dies ist ein Projekt, bei dem es um Müllvermeidung geht und bei dem sich Kinder und Jugendliche für den Umwelt – und Naturschutz einsetzen. Zudem möchte die Umwelt – AG in der Zukunft aus alten Stoffmasken Bienenwachstücher herstellen. Wenn du auch Mitglied dieser AG werden möchtest, solltest du dich für den Umweltschutz interessieren und mindestens in der 7. Klasse sein. Ich denke, wir können alle auf die nächsten Projekte gespannt sein. Noch mehr Infos zur Umwelt – AG findest du auf der Website der TSH: www.theresienschule-hilden.de

 292 total views,  1 views today

Kategorien
Allgemein

Good News

Thema: Klimawandel 

Obwohl wir gerade andere Sorgen haben, so ist das Thema „Klimawandel“ trotzdem aktuell. Die Folgen des Klimawandels kennen wir alle, und wir werden häufig damit konfrontiert. Doch niemand spricht über die Fortschritte und Verbesserungen, z.B. in der Forschung. Natürlich ist es wichtig, sich zu bemühen, etwas gegen den Klimawandel zu tun und die Folgen zu kennen, trotzdem ist es auch wichtig, die guten Neuigkeiten zu betrachten, die uns Hoffnung und Motivation geben. 

Hier drei gute „News“ zu diesem Thema: 

  1. Verbot von Einweg-Plastik-Produkten 

Alleine im Jahr 2017 wurden rund 105.500 Tonnen Einweg-Plastikmüll hergestellt. Dies soll sich aber bald ändern! Ab 3. Juli 2021 ist die Herstellung von Einwegplastik EU-weit nicht mehr erlaubt. Trinkhalme, Rührstäbchen für den Kaffee, Einweg-Geschirr, sowie To-Go- Becher und Einweg-Behälter aus Styropor, dürfen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr produziert werden. 

  1. Deutsche essen weniger Fleisch 

Dass der Fleischkonsum ein großes Problem für den Klimawandel ist, wissen wir alle, aber auch hier gibt es schon Verbesserungen. Eine Umfrage im Jahr 2020 ergab, dass nur noch ein Viertel der Befragten im Vergleich zu dem Jahr davor, täglich Fleisch konsumiert. 

  1. Pflicht zum Schutz der Meere 

Der Verbund Ocean Panel, der aus 14 Ländern besteht, (Australien, Kanada, Chile, Fidschi, Ghana, Indonesien, Jamaika, Japan, Kenia, Mexiko, Namibia, Norwegen, Palau und Portugal) hat sich zum Hauptziel gemacht, bis 2030 ein Drittel der Meere unter Schutz zu stellen. Ihr wisst sicherlich schon, wie sehr unsere Meere bedroht sind, und wie wichtig sie für alle Lebewesen der Erde sind. Eine nachhaltige Nutzung der Meere kann auch dazu beitragen, den weltweiten Bedarf an Nahrungsmitteln, Energie und Transport zu decken, damit für eine Reduzierung der notwendigen jährlichen Treibhausgasemissionen sorgen und den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen.

 225 total views,  1 views today