Kategorien
Allgemein

Wie beeinflussen uns unsere Vorbilder?

Fotoquelle:https://www.pressesprecher.com/nachrichten/warum-es-so-schwer-ist-ein-vorbild-zu-haben-1675988552

Vorbilder – fast jeder von uns hat sie! 

Manche Menschen haben viele Vorbilder und manche haben gar keine oder eben nur ein perfektes Vorbild. Als Vorbild dienen uns meistens prominente Persönlichkeiten aus Mode, Sport, Politik oder anderen Bereichen, die in der Öffentlichkeit stehen. Aber oft kommen unsere Vorbilder auch aus unserem direkten Umfeld, es sind zum Beispiel unsere eigenen Eltern. Egal wie viele oder welche Vorbilder wir haben, sie beeinflussen uns meist sehr stark. Doch ist dieser Einfluss wirklich immer positiv?

Das gute an Vorbildern ist, dass sie uns motivieren, Neues auszuprobieren und uns die Kraft und den Mut geben, nicht aufzugeben. Sie inspirieren uns mit neuen Ideen und den Dingen, die sie tun. Vielen geht es wie mir selbst: Vorbilder übertragen uns ein Selbstbewusstsein durch die Dinge, die sie sagen, aber auch durch ihre Sicht auf die Welt. Manchen geben sie vielleicht auch Ziele vor, die man dann unbedingt erreichen will. Plötzlich will man denselben Beruf ausüben und genauso erfolgreich sein, wie sein Vorbild. Allerdings stellt sich hier die Frage: kann das ständige Nachahmen einer Persönlichkeit auch eine negative Wirkung auf uns haben? 

Ja! Denn positiv ist, wenn ich einem Vorbild folge, weil ich Dinge, die er oder sie tut, gut finde. Negativ wirkt sich der Einfluss aus, wenn ich mein Vorbild so toll finde, dass ich anfange, es regelrecht imitieren zu wollen. An diesem Punkt bin ich nicht mehr ich selbst. Plötzlich will ich genauso sein, wie diese eine Person! Aber das tut uns nicht gut, denn man sollte sein eigenes Leben leben und nicht frustriert oder traurig sein, nur weil man nicht so aussieht oder so ist wie sein Vorbild. Es ist gut, wenn man anders ist! Gerade wenn es um die Figur geht, bekommen viele schnell Selbstzweifel, wenn sie zum Beispiel nicht so schlank sind wie ihr Vorbild. Dabei sind wir gut genauso wie wir sind! 

Vorbilder sind gut für uns, solange wir nicht versuchen, sie nachzuahmen und dadurch uns selbst verlieren.😉

 149 total views,  2 views today

Kategorien
Allgemein

Thema des Tages!“Starke Frauen“:Kamala Harris

Kamala Harris – eine vorbildliche Frau

https://www.flickr.com/photos/iip-photo-archive/51113197867

Kamala Harris wurde am 20.08.1964 geboren und ist 56 Jahre alt. Sie ist US-amerikanische Politikerin der demokratischen Partei.  Harris ist seit 2016 im US-Senat tätig und seit 2021 besetzt sie als erste schwarze Frau das Amt der Vizepräsidentin der USA. Am Abend ihrer Einführung sagte sie: „Auch wenn ich die erste Frau in diesem Amt bin, ich werde nicht die letzte sein, denn jedes kleine Mädchen sieht heute Abend, dass dies ein Land der Möglichkeiten ist.“ 

Damit drückt Kamala Harris aus, dass sie vor allem ein Vorbild für viele Frauen und Mädchen sein will, die durch sie erkennen können, dass im Leben alles möglich ist! Kamala Harris setzt sich nicht nur für Frauenrechte, sondern auch zusammen mit Präsident Joe Biden, für die LGBT-Rechte ein. Kamala Harris und Joe Biden wollen zum Beispiel ein Gesetz in den USA abschaffen, das besagt, dass transsexuelle Menschen nicht zum Militär dürfen. 

Joe Biden bezeichnet sie als ,,Furchtlose Kämpferin“ und als ,,Eine der besten Staatsdienerinnen“. 

Kamala Harris ist eine starke, ehrgeizige und vorbildliche Frau. Wir können darauf gespannt sein, was sie in den nächsten Jahren als Vizepräsidentin erreichen wird.

 160 total views

Kategorien
Allgemein

Die Umwelt-AG der TSH

Seit Ende Februar gibt es an der TSH die Möglichkeit eine AG zu wählen!

Unter diesen AGs ist auch die Umwelt – AG. Die Leitung dieser AG hat Frau Stais, sie hat sechs weitere Mitglieder. Die Umwelt – AG beschäftigt sich mit allen Umweltthemen. Unter den bisherigen Projekten ist besonders das, was ich euch vorstelle, ein sehr Spannendes gewesen. Die Schülerinnen der AG haben nämlich ein Mülltagebuch geführt: Hierbei haben sie dokumentiert, welchen und wieviel Müll sie an einem Tag produzieren. Ein weiteres Projekt war die Müllsammelaktion, bei der die Schülerinnen Müll in ihrer Umgebung gesammelt haben. 

Alter Metallschrott

Bei der Müllsammelaktion wollten die Schülerinnen und ihre Lehrerin in erster Linie auf die Verschmutzung unserer Umwelt aufmerksam machen und zweitens haben sie gelernt, dass Plastik nicht verrottet, sondern in Mikroplastik zerfällt. Dieses Mikroplastik sickert in den Boden und kann über das Wasser anschließend in unseren Körper gelangen. 

Die Ausbeute der Sammelaktion

Ganz schön ekelig!

Die Umwelt – AG plant bereits auch schon weitere Projekte zum Wohl unserer Umwelt. Zum einen hat sie über die Osterferien bei einem Wettbewerb, der sich „Trashbusters“ nennt mitgemacht. Dies ist ein Projekt, bei dem es um Müllvermeidung geht und bei dem sich Kinder und Jugendliche für den Umwelt – und Naturschutz einsetzen. Zudem möchte die Umwelt – AG in der Zukunft aus alten Stoffmasken Bienenwachstücher herstellen. Wenn du auch Mitglied dieser AG werden möchtest, solltest du dich für den Umweltschutz interessieren und mindestens in der 7. Klasse sein. Ich denke, wir können alle auf die nächsten Projekte gespannt sein. Noch mehr Infos zur Umwelt – AG findest du auf der Website der TSH: www.theresienschule-hilden.de

 245 total views